13.500 Kilometer strampelt Maximilian durch zehn Länder bis nach Singapur

What a trip

Untrainiert und ohne Vorbereitung bricht der junge Münchner Maximilian Semsch auf zur Fahrradreise seines Lebens. Sein Ziel ist es, das Ende der Welt aus eigener Kraft zu erreichen - alles nur mit dem Fahrrad. 13.500 Kilometer strampelt Maximilian durch zehn Länder bis nach Singapur, über 50 Kilo im Gepäck, einschließlich einer Foto- und Videoausrüstung.

Dabei entdeckt er nicht nur die Schönheit der Landschaften, die Gastfreundschaft der Einheimischen und die verschiedener Kulturen, sondern erlebt manchmal auch die unerträgliche Einsamkeit und lernt mit Rückschlägen fertig zu werden. Begleitet durch Fotos und Filmausschnitte erzählt er authentisch und unverblümt, wie schön, aber auch, wie schwierig solch extreme Reisen manchmal sind. Mit seinem sympathischen, bayerischen Humor nimmt er sich dabei selbst nicht allzu ernst und kann auch Pannen immer wieder positive Seiten abgewinnen.